12 Tipps, mit denen Sie bessere Kartons finden

Ganz gleich, ob Sie auf der Suche nach dem günstigsten Preis, der besten Produktqualität oder den schnellsten Lieferzeiten sind: Mit unseren 12 Tipps holen Sie das Beste aus Ihren Angebotsanfragen auf Box Inc heraus. 

Erfahren Sie, wie Sie detaillierte Angebotsanfragen stellen, Zulieferern bessere Informationen über die Anforderungen an Ihre Kartons geben und welche Daten Sie miteinander vergleichen sollten.

Tipps für die Gestaltung Ihrer Anfrage

Tipp 1: Erkunden Sie unsere Auswahl an Kartondesigns

Ergebnis: Sie finden das beste Kartondesign für Ihre Zwecke

Die richtigen Kartons, gleich von Beginn an. Wenn Sie Ihre Box Inc Anfrage beginnen, schauen Sie sich die Auswahl an verschiedenen Kartondesigns für unterschiedliche Branchen an. Selbst wenn Sie wissen, welche Art Karton Sie brauchen, finden Sie vielleicht einen, der noch besser passt.

Tipp 2: Fragen Sie größere Mengen an

Ergebnis: Zulieferer bieten einen niedrigeren Stückpreis an

Die meisten Zulieferer können Ihnen bei größeren Mengen einen niedrigeren Stückpreis anbieten, denn allgemein werden die Kosten ab bestimmten Mengen stufenweise reduziert. Um mehr über die Preisstufen zu erfahren, können Sie die Zulieferer über den Chat in Ihrem Account kontaktieren.

Tipp 3: Geben Sie das zu tragende Gewicht an

Ergebnis: Zulieferer bieten die korrekte Kartonqualität an

Geben Sie das Gewicht der Ware (in Kilogramm) an, das Ihre Kartons tragen müssen. So können Zulieferer die nötige Beschaffenheit und Stärke der Wellpappe empfehlen, ohne dass Sie mehr über verschiedene Wellenpapiere oder die Beschaffenheitseigenschaften nachdenken müssen. Sie können dies in Schritt 3 Ihrer Angebotsanfrage angeben.

Tipp 4: Geben Sie die Stapelung an

Ergebnis: Zulieferer bieten Ihnen die korrekte Kartonqualität an

Bedenken Sie, wie Ihre Kartons auf dem Weg vom Lager bis hin zur Lieferung gelagert werden. Falls Ihre Kartons gestapelt werden, können Sie diese Information in Schritt 3 Ihrer Angebotsanfrage angeben. Unsere Zulieferer werden Ihnen dann die nötige Beschaffenheit der Wellpappe nennen können, damit Ihre Produkte sicher und geschützt transportiert werden.

Tipp 5: Fragen Sie braune Wellpappkartons an

Ergebnis: Zulieferer bieten einen niedrigeren Stückpreis an

Kartons aus brauner Wellpappe sind allgemein günstiger in der Produktion als weiße oder bedruckte Kartons. Wählen Sie braune Wellpappe, falls weißer Karton oder aufgedruckte Markenelemente nur wenig Mehrwert bringen.

Tipp 6: Fügen Sie Fotos Ihres Produkts hinzu

Ergebnis: Zulieferer empfehlen alternative Verpackungsfunktionen, Designs oder Beschaffenheiten

Produktbilder ermöglichen es Zulieferern, alternative Kartons zu empfehlen, die dem Verpackungszweck besser entsprechen. Diese Funktion ist besonders für unerfahrene und neue Unternehmen nützlich, die bisher nur selten oder noch nie Kartons eingekauft haben.
Sie können in Schritt 5 der Anfragengestaltung Ihre Bilder hochladen.

Tipp 7: Geben Sie an, welche Lieferung Sie wählen möchten

Ergebnis: Zulieferer nenne Ihnen genaue Lieferkosten gehen auf Ihre Lieferbedingungen ein

Die Art der Lieferung beeinflusst die Preisgestaltung und die Bestellmenge. Eine ganze LKW-Ladung voller Paletten bietet zwar die Möglichkeit eines günstigen Stückpreises, hängt aber von der Bestellmenge und Ihrer Lagerkapazität ab. Kurierdienste eignen sich im Gegensatz dazu gut für kleine Bestellmengen, sind aber dafür teurer. Falls Sie unsicher sind, sprechen Sie mit den Zulieferern über mögliche Liefermethoden.

Tipp 8: Treten Sie über den Chat mit Zulieferern in Kontakt

Ergebnis: Antworten auf Ihre Fragen

Über den Chat in Ihrem Account können Sie mit Zulieferern in Kontakt treten, die Ihnen ein Angebot gemacht haben. Unserer Zulieferer helfen gerne bei allen Aspekten der Anfrage weiter und kümmern sich darum, dass Sie das beste Angebot finden.

Tipps beim Vergleich von Angeboten

Tipp 9: Schauen Sie sich Stückpreis, Werkzeugpreis und Gesamtkosten an

Ergebnis: Sie treffen fundierte Preisentscheidungen

Jedes Angebot listet den Stückpreis, Werkzeugpreis, Klischeekosten und die Gesamtsumme. Falls die Preisgestaltung Ihrer Kartons eine Rolle spielt, dann vergleichen Sie die Kosten der Angebote im Dashboard. Bedenken Sie jedoch, dass Werkzeug- und Klischeekosten einmalige Zahlungen sind.

Tipp 10: Schauen Sie sich die Lieferzeiten an

Ergebnis: Sie vermeiden unerwartete Engpässe

Vergleichen Sie über Ihren Account die Lieferzeiten der jeweiligen Angebote. Falls es schnell gehen muss, können Sie den Zulieferer über den Chat kontaktieren, um zu erfragen, ob die Lieferzeiten flexibel sind oder ob die Möglichkeit für eine Eilsendung besteht.

Tipp 11: Fragen Sie ein Muster an

Ergebnis: Sie können die Qualität und Beschaffenheit in Augenschein nehmen

Sie können von jedem Zulieferer, der Ihnen ein Angebot gemacht hat, ein Muster anfragen. Wir empfehlen Ihnen, Ihre Ware in dem Musterkarton zu verpacken, das Paket zu verschließen und dann so auszupacken, wie Ihre Kunden es tun werden. Sie können Sie am besten sehen, wie Ihre Ware in den Karton passt und sehen die wichtigen Kontaktpunkte.

Über das Dashboard können Sie mit Zulieferern über nötige Änderungen sprechen.

Tipp 12: Vergleichen Sie Druckverfahren

Ergebnis: Sie können einen Zulieferer wählen, der Ihren Vorstellungen in Sachen Druck und Preisgestaltung entspricht

Jeder Zulieferer wird Ihnen anhand Ihrer Vorgaben ein passendes Druckverfahren empfehlen können. Flexodruck ist das meistverwendete Druckverfahren. Es eignet sich besonders gut, wenn die Druckqualität nicht perfekt sein muss. 

Dank der hohen Wertigkeit bei kleinen und mittelgroßen Mengen (bis zu 2000 Kartons) ist das Offsetdruckverfahren bestens geeignet, wenn Sie ein Premium-Markenerlebnis anstreben. Das Digitaldruckverfahren garantiert Qualitätsflexibilität und hat den Vorteil, sehr kostengünstig bei kleinen Mengen zu sein, da keine Werkzeug- oder Klischeekosten anfallen.

Für alternative Druckverfahren oder um mehr über die Preisgestaltung zu erfahren, können Sie die Zulieferer jederzeit über das Dashboard kontaktieren.