Geld sparen und Verpackungs­prozesse im Onlinehandel optimieren

Für Onlinehändler spielt der Warenkarton eine wichtige Rolle, um die Erwartungen des modernen Kunden zu treffen. Dabei geht es sowohl um den Schutz der Ware während des Versands, als auch um die verbesserte Kundenbindung und Markentreue nach dem Kauf. 

Der Onlinehandel wird immer komplexer und es wird schwieriger, den steigenden Erwartungshaltungen zu entsprechen und die Kartonbeschaffung und Versorgungskette kostengünstig und zeitsparend zu gestalten.

So optimieren Sie den Verpackungs­prozess im Onlinehandel

Um Kosten zu senken und die Effizienz zu erhöhen, müssen Onlinehändler den richtigen Zulieferer finden, eine gute Logistikstruktur aufbauen und die Lieferkette modernisieren.

Unter Berücksichtigung der 7 wichtigsten Kontaktpunkte im Kreislauf eines Kartons (darunter der Kauf und Verpackungsprozess) sollte Ihr Unternehmen die Effizienz optimieren können.

Der Verpackungs­­kreislauf – Eine gute Möglichkeit, Zeit und Geld zu sparen

1.  Der richtige Karton vom richtigen Zulieferer

Alles beginnt mit dem richtigen Zulieferer. Es gibt viele verschiedene Anbieter für Kartons, doch nicht alle sind auf dem Gebiet des Onlinehandels gleichermaßen erfahren.

  • Kennt sich der Zulieferer mit den typischen Anforderungen für den Onlinehandel aus?
  • Kann der Zulieferer die Kartons anhand Ihrer Vorgaben wie Design, Druck und Funktion produzieren?
  • Ist der Zulieferer flexibel was Bestellmengen und Lieferung angeht?

Tipp: Diese drei Fragen sind ein guter Anfangspunkt, um die Angebote und Kompetenzen potentieller Zulieferer zu vergleichen und so die richtigen Kartons zu finden.

2.  Wählen Sie die Größe

Bedenken Sie, wie die Ware verpackt werden soll und welche Größenvariationen Sie benötigen.

  • Wie laufen die Bestellung und die Wahl des Kartons ab?
  • Können mehr oder weniger Kartonvariationen den Verpackungsprozess für Ihre Mitarbeiter verbessern?

Tipp: Bei kleineren Unternehmen im Onlinehandel können Sie meistens durch einfaches Ausprobieren herausfinden, welche Kartongrößen die richtige Wahl sind. Es gibt Zulieferer, die Ihnen kleine Mengen anbieten können, was auf den ersten Blick eine teure Option zu sein scheint, jedoch teure Fehler vermeidet, wenn Sie später Ihr Unternehmen skalieren.

3.  Der Zusammenbau

Vergewissern Sie sich, dass Ihre Mitarbeiter den manuellen oder automatischen Karton effizient an der Packstation zusammenbauen können.

  • Wie lange sollte der Zusammenbau eines Kartons dauern?
  • Wie sorgt man hier für eine gute Ergonomie?

Tipp: So genannte Schnellkartons oder Kartons mit Automatikboden lassen sich in Sekundenschnelle aufbauen und bieten dank der Vorverleimung genügend Stabilität, ohne zusätzliche Klebestreifen zu benötigen.

4.  Kartons sicher verpacken

Verpacken Sie Ihre Ware so, dass sie den Umschlag während des Versands und der Lieferung standhält.

  • Wie können Sie Schadensrisiken minimieren?
  • Wie ist die Präsentation des Produkts beim Auspacken?

Tipp: Viele Zulieferer können auch individuelle Einsätze aus Wellpappe produzieren. Das bietet eine günstige und nachhaltige Möglichkeit, Ihre Ware zu schützen.

5.  Das Füllmaterial

Füllmaterial aus Plastik sollten Sie möglichst vermeiden und wählen Sie Kartons, die auf Ihr Produkt angepasst sind, um die Nachhaltigkeitserwartungen Ihrer Kunden zu treffen.

  • Welches Füllmaterial wird verwendet?
  • Wie kann Leerraum im Karton minimiert werden? 

Tipp: Überlegen Sie, ob vielleicht auch andere Kartondesigns in Frage kommen. Es gibt viele Kartondesigns, die für bestimmte Zwecke verwendet werden und die meisten von ihnen können individuell gestaltet werden.

6.  Den Karton schließen und versiegeln

Vergewissern Sie sich, dass Ihre Mitarbeiter den Karton effizient an der Packstation versiegeln können.

  • Wie lange sollte der Zusammenbau eines Kartons dauern?
  • Benötigen Sie für die Versiegelung Klebeband?

Tipp: Überlegen Sie, wie der Kunde das Paket öffnen kann, ohne dabei den Karton oder den Inhalt zu beschädigen. Briefkartons mit selbstklebenden Klappen benötigen weniger Klebeband und sind häufig leichter zu öffnen.

7. Die Stapelung der Kartons

Wählen Sie Kartons mit der nötigen Stärke für Lagerung und Transport.

  • Werden die Kartons auf Paletten, in Regalen oder Wagen gestapelt?

Tipp: Sprechen Sie mit dem Zulieferer über die Stärke, die Ihre Kartons benötigen. Zulieferer können Ihnen Stärke- und Strukturbeschaffenheit anhand Ihrer Bedürfnisse und Zwecke nennen.

Kartons für den Onlinehandel entwickeln sich immer weiter

Die Evaluierung des Verpackungskreislaufs Ihres Unternehmens ist wichtig, um direkt von Anfang an den richtigen Karton zu verwenden und den Verpackungsprozess zu optimieren.

Verpackungslösungen für den Onlinehandel, Kundenwünsche und die Interessen Ihres eigenen Unternehmens entwickeln sich immer weiter. Daher empfehlen wir Ihnen, regelmäßig diese Punkte neu aufzugreifen, um sicherzustellen, dass Sie jederzeit bestmöglich arbeiten und dabei Ihre Ausgaben möglichst geringhalten.